Die für die Erstellung eines Lizenzschlüssels notwendige elektronische Seriennummer kann über die 2 nachfolgenden Möglichkeiten aus dem Fahrrad (bzw. der Motoreinheit) ausgelesen werden:

Möglichkeit 1 (Bluetooth):

Sie verbinden sich über Bluetooth mit Ihrem Bluetooth – fähigen Fahrraddisplay (SCE8000, SCE7000, SCE6100, EW-EN100) und lesen die Fahrraddaten mit unserer eMaxMobileApp (für iOS und Android) aus.

Möglichkeit 2 (Interface):

Sie verbinden sich über ein PCE1/PCE02 Interface und unseren Windows basierten Programmen eMax oder miniMax mit Ihrem Fahrrad und lesen damit die Fahrraddaten aus.

Die elektronische Seriennummer ist nicht von außen ersichtlich und kann auch nicht mit der eTube Software von Shimano ausgelesen werden!

Bitte senden Sie uns idealerweise zur Erstellung eines Lizenzschlüssels eine Bildschirmkopie der kompletten Fahrradaten zu.

Ein eMaxLizenzschlüssel ist für die Freischaltung aller Funktionen notwendig welche eine Erhöhung der max. Geschwindigkeit der Motorunterstützung ermöglichen.

Ein einmalig erworbener und eindeutig einem Fahrrad zugehöriger Lizenzschlüssel kann beliebig oft und beliebig lange mit all unseren Programmen und Apps (eMax, miniMax, eMaxMobileApp) verwendet werden und berechtigt auch grundsätzlich immer zur Nutzung zukünftiger Versionen unserer Programme und Apps.

Ein eMax – Lizenzschlüssel ist nicht auf ein anderes Fahrrad übertragbar.

Im Falle eines Diebstahl des Fahrrads oder bei einem Austausch des Motors im Garantiefall erstellen wir gegen Zusendung einer Kopie des Polizeiberichtes bzw. des Garantiebelegs sowie den neuen Fahrraddaten einen kostenlosen Ersatzlizenzschlüssel.

Siehe hierzu dieser Forumsbeitrag von uns.

Siehe hierzu dieses Dokument für den Downgrade auf die beliebte Motorfirmware 4.3.2 beim DUE80x0.

Siehe hierzu dieses Dateipaket mit dem der Downgrade auf FW4.5.1 beim DUE80x0 in ähnlicher Weise wie der zuvor verlinkte Downgrade auf FW4.3.2 mit eTube 3.4.5 durchgeführt werden kann.

Siehe hierzu dieses Dateipaket mit dem der Downgrade auf FW4.8.0 beim DUE80x0 in ähnlicher Weise wie der zuvor verlinkte Downgrade auf FW4.3.2 mit eTube 3.4.5 durchgeführt werden kann.

Siehe hierzu dieses Dateipaket mit dem der Downgrade auf FW4.8.0 beim DUE80x0 in ähnlicher Weise wie der zuvor verlinkte Downgrade auf FW4.3.2 mit der neuen eTube Version 4.0.x durchgeführt werden kann.

Siehe hierzu dieses Dateipaket mit dem der Downgrade auf FW4.3.2 beim DUE80x0 in ähnlicher Weise wie der zuvor verlinkte Downgrade auf FW4.3.2 mit der neuen eTube Version 4.0.x durchgeführt werden kann.

Siehe hierzu dieses Dateipaket mit dem der Downgrade auf FW4.5.0 beim DUE61x0 und DUE7000 in ähnlicher Weise wie der zuvor verlinkte Downgrade auf FW4.3.2 mit eTube 3.4.5 durchgeführt werden kann.

Siehe hierzu dieses Dokument für Downgrades über ein PCE – Interface im Allgemeinen.

Siehe dieses Dokument wie ein Downgrade über Bluetooth mit einem iOS Gerät (iPhone oder iPad) und Windows PC durchgeführt werden kann.

Siehe dieses Dokument wie ein Downgrade über Bluetooth mit einem Android Gerät und Windows PC durchgeführt werden kann.

Siehe hierzu diese Dokumentation.

Falls kein PCE1 oder PCE02 Interface vorhanden ist kann auch testhalber versucht werden über diese von Shimano vorgeschlagene Vorgehensweise das STEPS System via Bluetooth zu retten. Im Gegensatz zur zuvor beschriebenen Windows basierten Version mit PCE1 bzw. PCE02 Interface und fast 100% Erfolgschancen sind die Erfolgschancen das System via Bluetooth zu retten deutlich geringer. Falls also alle Stricke reißen sollten ist unbedingt die im ersten verlinkten Dokument vorgeschlagene Windows basierte Lösung zu empfehlen.

Siehe hierzu diesen Forumsbeitrag von uns.

Siehe hierzu diesen Forumsbeitrag von uns.

Achtung: Es steckt ein kleiner Fehler im Beitrag, bei „4.6.1“ muss es korrekterweise heißen „Akkuverbrauch höher als bei Vorgängerversionen…“

Die seither neu hinzugekommene Motorfirmwareversion 4.8.0 ist notwendig wenn einer der neuen Shimano „InTube“ – Akkus (BT-E8035L / BT-E8036 / BT-E8016) am Fahrrad verwendet wird.

Bei der seither neu hinzugekommene Motorfirmware 4.9.0 ist zu erwähnen dass hier sehr viele Funktionen (speziell zur Steigerung der max. Motorunterstützungsgeschwindigkeit) nicht mehr über Bluetooth zugänglich sind. Diese Funktionen können momentan nur über unsere Windows basierten Programme (speziell miniMax) angewendet werden.

Zumindest sollte man nicht grundlos eine neu erschienene Firmware installieren, da dies im Extremfall durchaus einen Rückschritt bedeuten kann – siehe hierzu bspw. diese beiden Forumsbeiträge:

Beitrag 1

Beitrag 2

Zudem besteht „offiziell“ keine Möglichkeit nachträglich wieder eine ältere Firmware zu installieren.

Siehe hierzu jedoch die zum Thema „Downgrade“ zugehörige Frage 4.

Aus unserer Sicht lautet die Antwort ganz klar „nein“!

Dies liegt einfach daran dass der sog. Bluetooth Stack in der Shimano Firmware der Displays immer noch problematisch auf Verbindungsabbrüche reagiert und somit das gesamte elektronische System in einem nicht mehr benutzbaren Zustand hinterlassen kann. Dieser Zustand kann dann nur noch mit einem PCE1 oder PCE02 Interface, einem Windows PC, sowie diesem Dokument von uns behoben werden.

Siehe hierzu u.a. folgende Forumsbeiträge:

Beitrag 1

Beitrag 2

Somit ist also auch kein sog. „Downgrade“ auf eine frühere Firmware über Bluetooth zu empfehlen.

Wer trotzdem unbedingt eine Firmwareaktualisierung über Bluetooth vornehmen will, sollte zumindest folgende Punkte beachten:

  • Vor der Datenübertragung unbedingt die Telefoniefunktion deaktivieren, damit nicht ein eingehender Anruf die Bluetooth – Kommunikation unterbrechen kann.
  • Während des Datenübertragungsvorgangs bitte weder Fahrrad noch Smartphone bzw. Tablet bewegen.

Siehe hierzu dieser Forumsbeitrag und dieser Forumsbeitrag von uns.

Bitte hierzu das speziell hierfür geschaffene Kapitel 15 dieser Dokumentation beachten.

Siehe hierzu folgende Forumsbeiträge:

Beitrag 1

Beitrag 2

Beitrag 3

Beitrag 4

All unsere Programme und Apps sind bisher ausführlich mit allen erdenklichen Konfigurationen des STEPS8000 System (d.h. mit DUE80xx Antriebseinheit) getestet und freigegeben!


Mit eMaxMobileApp kann mit allen Bluetooth basierten Displaytypen (SCE5000, SCE5003, SCE6100, SCE7000, SCE8000 & EW-EN100) am STEPS8000 System Kontakt aufgenommen werden.

Über unsere Windows basierten Programme (eMax, miniMax, freeMax) und einem PCE1/PCE02/BCR2 Interface kann zusätzlich zu den zuvor genannten Displaytypen auch mit den etwas älteren (nicht Bluetooth fähigen) Displays SCE6000 und SCE6010 an einem STEPS System Kontakt aufgenommen werden.

Zwischenzeitlich werden von eMaxMobileApp auch die meisten Antriebseinheiten der STEPS5xxx, STEPS6xxx sowie STEPS7xxx Serie unterstützt, siehe dazu bspw. hier.


Zudem haben wir zwischenzeitlich auch Spezialversionen unseres Windows basierten miniMaxProgramms für die meisten STEPS5xxx, STEPS6xxx und STEPS7xxx Antriebseinheiten entwickelt welche mit der derzeit aktuellen Motorfirmware des jeweiligen Systems funktionieren und welche bereits mehrfach erfolgreich getestet wurden. Falls hierzu Interesse besteht, so freuen wir uns wenn Sie eine kurze Email an uns schreiben.


Nachdem wir über den Lizenzschlüssel bestellen – Button eine Email von Ihnen erhalten haben, lassen wir Ihnen weitere Informationen zukommen:

Darin nennen wir Ihnen die aktuell möglichen Modifikationsmöglichkeiten Ihres STEPS8000 basierten Fahrrads mit unseren Softwarelösungen.

Zudem nennen wir Ihnen unsere PayPal Adresse zur schnellen Überweisung des Lizenzbetrags.

Alternativ können wir Ihnen auch unsere Bankverbindung zukommen lassen, falls Sie nicht mit PayPal bezahlen möchten.

Nachdem wir dann im nächsten Schritt die notwendigen Fahrraddaten sowie den Lizenzbetrag von Ihnen erhalten haben, lassen wir Ihnen umgehend per Email den zum Fahrrad zugehörigen Lizenzschlüssel, sowie ein Lizenzdokument und selbstverständlich eine Rechnung zukommen.


Noch ein Tipp:

Für die Übermittlung der elektronischen Seriennummer ist es am besten wenn Sie uns eine Bildschirmkopie der ausgelesenen Fahrraddaten des eMax / miniMax Programms bzw. von eMaxMobileApp zukommen lassen.
Bei unseren Windows basierten Programmen kann auch alternativ die erzeugte Protokolldatei zugeschickt werden, siehe hierzu auf Seite 23 in dieser Dokumentation.
Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit eines Übertragungsfehlers beim Tippen der Seriennummer verringert.
Zudem können wir dann die Firmwareversion Ihres Fahrrads erkennen und dazu weitere Tipps bzgl. einer Optimierung geben.

Nachdem wir alle notwendigen Fahrradinformationen sowie den Lizenzbetrag erhalten haben,  garantieren wir eine Reaktionszeit innerhalb von 24 Stunden an allen 7 Tagen der Woche.

Meist reagieren wir jedoch sogar schon innerhalb weniger Stunden oder gar Minuten.

Falls Sie jedoch innerhalb von 24 Stunden keine Reaktion in Form einer Email von uns erhalten haben sollten, so überprüfen Sie bitte Ihren SPAM Ordner und lassen uns bitte ggfs. nochmals eine kurze Email zukommen, damit wir den Vorgang überprüfen können.

Über unserer Produkte wird weltweit in vielen Internetforen berichtet.

Im deutschsprachigen Raum sind speziell im Pedelecforum sehr viele Berichte von Anwendern unserer Software sowie deren Entwicklern zu finden.

Über die beiden nachfolgenden Links finden Sie Zugang zu folgenden Threads:

Wissenswertes vorwiegend zur Geschwindigkeitsoptimierung durch eMax, miniMax und eMaxMobileApp.

Wissenswertes vorwiegend zur individuellen Anpassung der Motorcharakteristik mit freeMax und eMaxMobileApp.

Meist fehlt in dieser Situation ein zusätzlich notwendiges Softwarepaket von Microsoft.

Auf Seite 27 in dieser Dokumentation ist dieser Umstand genau beschrieben.

Ohne dieses Paket kann leider auch keine Fehlermeldung von uns ausgegeben werden, deshalb bleibt uns nur dieser Verweis in der Dokumentation.

Hier nochmals der explizite Link zum Paket.

Bitte unbedingt die „x86“ Version des Paketes herunterladen und installieren.

Sofern Windows „nativ“ (also nicht als Virtualisierung, sondern als einziges Betriebssystem oder bspw. unter BootCamp) auf einem Apple Mac läuft, so gibt es weder mit dem PCE1 noch mit dem PCE02 Interface Verbindungsprobleme mit dem STEPS8000 Fahrrad.

Beim Einsatz von Windows unter einer virtuellen Maschine (also Parallels, VMware, VirtualBox, …) gibt es mit dem PCE02 keinerlei Probleme, vom Einsatz des PCE1 raten wir bei dieser Konstellation jedoch ab. Siehe dazu auch hier.

…weitere Fragen und Antworten folgen in Kürze…